Wagner Festspiele Bayreuth:
exklusive Ausstellung Henry Kistners Nibelungenzyklus
in der Eremitage Bayreuth
vom 18.08.2006 bis 28.08.2006 im Rahmen der Festspielzeit.

bayreuth nibelungenzyklusbayreuth nibelungenzyklus

Termininformation über Kunstprojekt ‚Der Ring des Nibelungen’
des Künstlers Henry Kistner in Bayreuth August 2006

Der Künstler Henry Kistner aus dem Raum Heidelberg wird vom 18.08.2006 - 28.08.2006 in der Schlossgaststätte, Eremitage Bayreuth sein neustes Kunstprojekt "Der Ring des Nibelungen"
(10facher Bildzyklus) vorstellen.

Am 18.08.2006 wird ein exklusiver Premiereabend mit ca. 200 geladenen Gästen (Bayreuther Prominenz und ausgesuchte Festspielgäste) ab 20:00 Uhr stattfinden.

PROGRAMM

Begrüßung

Laudatio von der Kunsthistorikerin Dr. Viola Hildebrand-Schat, Frankfurt

Musikalische Live-Performance mit:

Viktoria Prost – Violine

Chikako Fujita – Piano

zu den zehn Bildtafeln von Henry Kistner über die Nibelungensage

Die Generalprobe dieses einzigartigen Projektes wurde von dem Filmemacher Markus Kohlmeyer festgehalten und wird an diesem Abend als DVD (15 min Kurzfilm) zusammen mit einem Kunstkatalog in einem Booklet erhältlich sein.

Das Kunstprojekt "Nibelungenzyklus" besteht aus folgenden Elementen:

a) Kunstwerke 10 Bilder (160x100 cm, Acryllack, gerahmt) sind bereits vor Ort in der Eremitage
b) DVD (Musik - eigene Komposition/Interpretation, Bilder, Impressionen der Musiker)
c) Buchbroschüre (Texte der Nibelungensage in neuer Sprache und bildhafter Darstellung in Anlehnung an die Interpretation von Henry Kistner durch die Frankfurter Kunsthistorikerin Dr. Viola Hildebrand-Schat)